Gemeinschaftsschule am Roten Berg Erfurt, Staatliche Gemeinschaftsschule

„Wir sind eine Schule gegen Fremdenfeindlichkeit und gegen Rassismus“

Unsere Schule ist eine Thüringer Gemeinschaftsschule, die das Ziel längeren gemeinsamen Lernens verfolgt (Integration aller Schulabschlüsse). Außerdem konzentriert sich die Schule auf das soziale Lernen, setzt Impulse für interkulturelles Denken und Aktivitäten zur Toleranzentwicklung. Der Schulalltag weist einen hohen Praxisanteil und offene Unterrichtsformen auf. Weiterhin strebt die Schule durch die Beteiligung am Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ eine kulturelle Schulentwicklung an. Innovative, künstlerische Inhalte im Schulalltag werden bewusster wahrgenommen und damit präsenter bei gleichzeitiger Wertschätzung des Bewährten, Traditionellen.

Kulturelle Bildung hält mit Beginn der Mitwirkung am Kulturagentenprogramm Einzug in unser schulisches Leben und bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten, Kinder und Jugendliche an Kunst und Kultur teilhaben zu lassen. Unsere Schüler/innen werden in viele ästhetische Aktivitäten eingebunden. Kulturkooperationen lassen sie dabei auch differenziert künstlerisch methodisch Alltagserfahrungen sammeln, ob medienbezogen, im darstellenden Spiel, Tanz oder über die bildenden Künste. Das Erleben der Welt der Kinder und Jugendlichen gestaltet sich auf einer mitbestimmenden, Interesse weckenden und lebensnahen Auseinandersetzungsplattform.

Die am Schulalltag beteiligten Akteure gewinnen über den Erwerb ansprechender, spannender und vor allem fachspezifischer künstlerischer Techniken und Strategien an neuer künstlerischer Qualität für die Gestaltung ihres Umfeldes. Dadurch eröffnen sich neue Dimension der ästhetischen Wahrnehmung und ein impulsgebender Diskurs, was Kulturelles in unseren schulischen Prozessen bewirken kann. Trotz bereits existierender umfassender Angebote und Initiativen in unserer Schule soll sich über die Künste ebenso ein kritisch reflektierendes und evaluierendes Denken, was Kunst und Kultur und alle damit verbundenen Aktivitäten auslösen, entwickeln.

Begleitet wird die Schule auf ihrem kulturellen Exkurs von der Kulturagentin Uta Schunk, mit der alle Akteure der Schule bereits ein riesiges Projekt gestemmt haben. Der Einstieg in das Programm ist gelungen. Auf Rädern und anderen mobil machenden unmotorisierten Fahrwerken hat sich die gesamte Schülerschaft schon einmal einen Überblick über die vielen Kulturangebote und Kulturorte der Stadt verschafft. Einige Institutionen werden mit Sicherheit wiederholt kultureller Kooperationspartner. Und auf die vielen Künstler mit ihren ansprechenden Angeboten sind die Kinder und Jugendlichen – gerade durch das ROLLenSPIEL neugierig gemacht – auch sehr gespannt!

Fotocollage: Axel Clemens

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
  • Katja Nicke, Leitung
  • Anger 10
  • 99084 Erfurt