RESPEKTAKEL an der Johanna-Eck-Schule

22. Februar 2018 | Berlin

Am 22. Februar 2018 findet in der Aula der Johanna-Eck-Schule ab 18 Uhr das RESPEKTAKEL statt.  

Beim RESPEKTAKEL handelt es sich um ein künstlerisches Programm von Schüler*innen, Künstler*innen und Lehrer*innen zu Johanna Eck, der Namensgeberin der Schule, die als "stille Heldin" im Nationalsozialismus vier Menschen versteckt und gerettet hat. Zivilcourage, Respekt und der inspirierende Blick unterschiedlicher Kulturen sind nur einige Themen, die an dem Abend im Mittelpunkt stehen sollen.

Was hat die Namensgeberin Johanna Eck uns heute mitzuteilen? Wie können wir auf künstlerische Weise zu eigenen Antworten gelangen? Oder inspiriert uns ihre Geschichte zu ganz neuen Ideen?

Aus diesen Fragen entstanden partizipativ vier Projekte aus Kursen der Jahrgangsstufen 9 und 10 in Kooperation mit vier Künstler*innen, deren Ergebnisse Ihnen nun gezeigt werden sollen:

- ein Theaterstück um "Kulturen" an der Schule begleitet von der Theaterpädagogin Hannah Ehlers

- ein englischsprachiges Theaterstück zum Thema "Respect" mit Unterstützung der Regisseurin Pip Hill

- das Theaterstück "Liebe in Bildern", das von zwei Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus erzählt, die sich im Alter wieder finden, mit Kiri Feuker (Sprechcoach)

- und die Präsentation des Comics "Johanna Eck – die stille Heldin", mit Episoden aus ihrem Leben in der Zeit des Nationalsozialismus mit Unterstützung von der Comiczeichnerin und Illustratorin Beatrice Davies 

Das Bühnenprogramm wird musikalisch umrahmt von aktuellen und ehemaligen Schüler*innen unserer Schule.

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es die Gelegenheit, sich im von Eltern organisierten Kunstcafe bei Fingerfood und Getränken auszutauschen. Zudem werden an dem Abend weitere Arbeiten aus dem Kunstbereich der Schule präsentiert.

 

Das RESPEKTAKEL findet am Donnerstag, den 22. Februar 2018 in deAula der Johanna-Eck-Schule (Ringstr. 103-106, 12105 Berlin) statt.

Einlass und Öffnung des Kunstcafes sind um 18:00 Uhr, das Aulaprogramm beginnt um 19:00 Uhr. 

Die präsentierten Kunstprojekte werden gefördert und unterstützt durch das Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin".

Schulleiterin: Frau Özhan-Erhardt

Kulturbeauftragter: Florian Bruns

Beteiligte Lehrer*innen: Andrea Bauer, Sabine Peters, Ylva Grünebaum, Fabian Anders, Melanie Beyer u.a.

Kulturagent: Alexander Müller

Wichtiger Hinweis zur Anmeldung: Aufgrund des begrenzten Sitzplatzkontingents, bitten wir Sie, uns eine Anmelde-Mail an die folgende Adresse zu senden: alexander.mueller@dkjs.de


Termine

20.06.2018–22.06.2018, 18:00 Uhr

WIR - MORE THAN ARTS FESTIVAL 2018