Innovationsfonds Kulturelle Bildung

13. Februar 2018 | Hamburg

Bei den Hamburger Kulturagenten wurde der
INNOVATIONSFONDS KULTURELLE BILDUNG
ins Leben gerufen.

 

Damit wird die Vergabe von Kunstgeld für das Schuljahr 2017/18 neu konzipiert. Das Gesamtvolumen des Kunstgeldes bleibt erhalten, ein Teil des Budgets fließt jedoch in den „Innovationsfonds Kulturelle Bildung“.

Neben den geltenden Kriterien für die Kunstgeldvergabe werden über diesen Fonds Projekte an Schulen gefördert, bei denen Ziele des Programms besonders modellhaft und innovativ umgesetzt werden. Die geförderten Projekte sollten sich durch mindestens einen der Schwerpunkte „Vernetzung“, „Integration und Teilhabe“ und „künstlerisch-ästhetische innovative Lernformate“ auszeichnen.

 

Auch wird bei Projekten des „Innovationsfonds Kulturelle Bildung“ auf die angemessene Sichtbarkeit der Ergebnisse großen Wert gelegt. Der Dokumentation und der Öffentlichkeitsarbeit sollen daher schon bei der Konzeption und Planung der Projekte entsprechende Aufmerksamkeit geschenkt werden. Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit können dabei als das Projekt begleitende Maßnahmen betrieben werden, können aber auch Inhalte der Projektarbeit selber sein.

 

Die Hamburger Kulturagent*innen haben die Potentiale, die dieser Fonds eröffnet, sofort aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit 17 der 26 Kulturagentenschulen ein beeindruckendes Projekt konzipiert: Im Zentrum der Stadt, im Hamburger Karolinenviertel, werden Schülerinnen und Schüler ihre Vision eines Staates entwickeln und KAROLONIA gründen, eine fiktive Mikronation. Für eine Woche hat KAROLONIA seine eigenen Gesetze - erfunden, entworfen, organisiert und inszeniert von über 1.000 Schüler*innen. In Kooperation mit den im Karolinenviertel ansässigen Läden, Initiativen, Institutionen, Restaurants und Menschen und begleitet von Künstlern*innen der Genres Bildende Kunst, Installation, Lichtdesign, Bühnenbild, Ausstattung, Theater, Film und Fotografie entwickeln die Schüler*innen künstlerische Konzepte ihrer KAROLONIA­Utopie. Ende Juni findet die offizielle Staatsgründung im Karolinenviertel statt, zu der die gesamte Öffentlichkeit eingeladen ist: „Welcome to KAROLONIA!“

Termine

20.06.2018–22.06.2018, 18:00 Uhr

WIR - MORE THAN ARTS FESTIVAL 2018