Programmpartner

Foto R HoheiselForum KB GmbH

                                                         Länder


Seit dem Schuljahr 2015/16 führen die Bundesländer Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen das Kulturagentenprogramm als Landesprogramme weiter. Diese vierjährige Überleitungsphase wird durch die Bundesländer sowie durch die MUTIK gGmbH, die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator gefördert und sowie in einigen Bundesländern auf kommunaler Ebene unterstützt.

Mehr Informationen zu den Landesprogrammen auf:

"Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg"

"Kulturagenten für kreative Schulen Berlin"

"Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg"

"Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen"

"Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"

 

 

                                                        Stiftungen

 

Kulturstiftung des Bundes
Die Kulturstiftung des Bundes fördert Kunst und Kultur im Rahmen der Zuständigkeit des Bundes. Sie sieht ihre übergeordnete Aufgabe darin, die Stimme der Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Die Kulturstiftung greift Themen von gesamtgesellschaftlichem Interesse auf und entwickelt dazu auch eigene Programme, die die kulturelle Dimension gesellschaftlicher Entwicklungen berücksichtigen. Einen ihrer Schwerpunkte setzt die Kulturstiftung des Bundes auf die kulturelle Bildung und fördert in diesem Bereich besonders die Erprobung neuer Vermittlungsformen. Die Stiftung möchte zu einer größeren öffentlichen Verantwortlichkeit im Bereich kultureller Bildung beitragen, die möglichst vielen Menschen einen Zugang zur Kultur verschafft und die Kulturinstitutionen bei der Ansprache eines neuen Publikums unterstützt. 

 

Stiftung Mercator
Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher insbesondere mit Migrationshintergrund zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern. Die Stiftung Mercator steht für die Verbindung von wissenschaftlicher Expertise und praktischer Projekterfahrung. Als eine führende Stiftung in Deutschland ist sie national wie international tätig. Dem Ruhrgebiet, der Heimat der Stifterfamilie und dem Sitz der Stiftung, fühlt sie sich besonders verpflichtet.

 

                                                       Partner


Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V.
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) ist der Dachverband der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Deutschland. Als Zusammenschluss von 55 bundesweit agierenden Institutionen, Fachverbänden und Landesvereinigungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung vertritt die BKJ die jugend-, bildungs- und kulturpolitischen Interessen der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung auf Landes-, Bundes- und auf internationaler Ebene. Sie setzt sich für die Belange der Verbände und Einrichtungen gegenüber Parlament und Regierung ein und fungiert als Sprachrohr der Kulturellen Bildung in der Öffentlichkeit. Die BKJ berät fachlich und konzeptionell, regt den Informations- und Erfahrungsaustausch an und liefert mit ihren Modellprojekten Impulse für die Praxis der Kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Ziel ist die Sicherung und Weiterentwicklung von Kultureller Bildung mit, von und für Kinder und Jugendliche.
www.bkj.de
 

 

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Berlin
Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können und eine demokratische Kultur des Miteinanders erleben und erlernen. Sie stärkt Kinder in dem, was sie können und was sie bewegt. Sie ermutigt junge Leute, ihren Platz in der Gesellschaft selbst zu gestalten und ihr Leben couragiert in eigene Hände zu nehmen. Um ihnen dabei zur Seite zu stehen, bedarf es vieler und engagierter Mitstreiter. Deshalb bindet die DKJS Eltern, erwachsene Begleiter und Institutionen in ihre Programme ein und stößt Reformprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.
www.dkjs.de

 

conecco UG – Management städtischer Kultur

Die Gestaltung von Rahmenbedingungen zur Entfaltung von Kunst und Kultur ist Leitziel von conecco UG – Management städtischer Kultur: Im Fokus steht dabei die Steigerung der künstlerischen Qualität, die Stärkung des Gemeinwesens, die Verbesserung der Stadtteilidentität und des -images sowie die Weiterentwicklung der Bildungsqualität in Schulen durch künstlerische Kooperationsprojekte. Aus einer Non-Profitorganisation hervorgegangen bietet conecco professionelles Veranstaltungs- und Projektmanagement sowie Prozessbegleitung mit einem besonderen Schwerpunkt auf Organisationsentwicklung. Alle Leistungen von conecco intendieren die Erschließung der Potenziale von Kultur zur Profil- und Qualitätsentwicklung der jeweiligen Organisation, ihrer Angebote bzw. Kooperationen.
www.conecco.de

 

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) ist der zentrale Dachverband der kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Baden-Württemberg und ein Zusammenschluss von 25 landesweiten Institutionen, Fachverbänden und Initiativen der kulturellen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Das Spektrum der Mitgliedverbände ist breit. Vertreten sind Musik, Theater, Tanz, Rhythmik, Foto, Film und Multimedia, Literatur, bildende Kunst, Zirkus, das Feld der Kinder- und Jugendmuseen und der Fortbildungsbereich. Als Dachverband vertritt die LKJ  die jugend-, bildungs- und kulturpolitischen Interessen des Praxisfeldes auf Landesebene, formuliert fachlich-politische Positionsbestimmungen und ist Ansprechpartner der Landesregierung. Sie initiiert mit großer Resonanz Modellvorhaben und führt zahlreiche kulturelle Projekte an Schulen und außerschulischen Einrichtungen durch. Die Förderung von Kooperation und Vernetzung ist dabei von großer Bedeutung. Die LKJ ist auch landesweiter Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur (FSJ-Kultur).
www.lkjbw.de

 

Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen
Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Thüringen (LKJ) ist der Dachverband für die Träger und Akteure der kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Thüringen. Ihr gehören 22 Mitglieder mit rund 600 Vereinen, Ensembles, Gruppen und Arbeitsgemeinschaften an. Die LKJ fördert deren Fachaustausch und vertritt ihre Interessen in der Öffentlichkeit, gegenüber Politik und Behörden. Dabei ist ihr Ziel, Rahmenbedingungen und Entfaltungsräume zu schaffen, welche über den Erwerb von Schlüsselkompetenzen die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen stärken, um aktiv und selbstbewusst am kulturellen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Die LKJ ist Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Kultur und des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung sowie dem Projekt „Kulturelle Bildung macht kompetent!“ und „Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen“.
www.lkjthueringen.de