Zwei Kulturagenten-Schulen gewinnen den Hamburger Bildungspreis 2017

30. November 2017

Zwei Kulturagenten-Schulen gewinnen den Hamburger Bildungspreis 2017

Zwei ganz besondere Projekte der kulturellen Bildung werden ausgezeichnet mit dem Hamburger Bildungspreis 2017:

Das THEATERPROJEKT 5 der Ida-Ehre-Schule
ist ein klassenübergreifendes Vorhaben, bei dem professionelle Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Musik, Theater und Fotografie zusammen mit dem gesamten Jahrgang 5 ein gemeinsames Thema für die Bühne bearbeiten. Die Schüler*innen beforschen mit künstlerischen Mitteln gesellschaftspolitische Fragestellungen und führen ihre Ergebnisse in einer großen gemeinsamen Gesamtperformance  auf.

Die FILMFABRIK DULSBERG existiert an der Stadtteilschule Alter Teichweg bereits seit 2012.
Seit dieser Zeit haben mehr als 500 Schüler*innen über 80 Drehbücher für Kurzfilme geschrieben und die Filme gedreht. Präsentiert werden die Filme auf dem jährlichen FILMFABRIK DULSBERG FESTIVAL. Das erfolgreiche Projekt wird in langjähriger Partnerschaft mit dem JAF e.V. – Verein für medienpädagogische Praxis durchgeführt.

Die Preisträger Ida-Ehre Schule und die Stadtteilschule Alter Teichweg sind Teilnehmerschulen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg“. Bei der Planung, Durchführung und Finanzierung der beiden preisgekrönten künstlerischen Projekte wurden die Schulen von den zwei Kulturagent*innen Ruth Zimmer (Ida-Ehre-Schule) und Matthias Vogel (Stadtteilschule Alter Teichweg) begleitet und unterstützt.

Die preisgekrönten Projekte sind ein Beispiel für die gelungene Kooperation von Schulen mit Kultureinrichtungen und externen Künstler*innen.

Die Preisverleihung findet am 30. November 2017 statt.


Neuigkeiten