Räuber 2.0: Ausstellung und Inszenierung

06.07.2015, 06.07.2015: 19:00 Uhr / 07.07.2015: 10:00 Uhr

Räuber 2.0.

AUSSTELLUNG und INSZENIERUNG

Kunst, Film, Foto, Installation, Performance, Musik und Schiller

160 Akteure, 3 Orte, Künste-cross-over

Die Glocke schrillt, die Türen der Stadtteilschule Bahrenfeld fallen ins Schloss und damit befinden sich die Zuschauer in der Falle: Die Schule ist übernommen von rebellierenden Schülerbanden, die unter der Flagge „Räuber 2.0“ zum theatralen Angriff blasen. Durch Szenen, Installationen und Kompositionen in Aula, Schulhof und Pausenhalle begehren sie auf und eignen sich den Raum Schule neu an. Dabei stellen sie sich die Fragen: Was wird uns eigentlich geraubt und wie können wir uns das jetzt wiederholen? Wie sieht die Schule aus, wenn wir sie gestalten? Welche Räume in der Stadt gibt es für uns? Was bedeutet Freiheit für mich und Andere?

Das klassische Schiller-Motiv des jungen Karl Mohr, der durch eine gemeine Intrige an den Rand der Gesellschaft gerät und den Weg zurück nicht mehr findet, diente uns als Ausgangspunkt, um uns mit dem Freiheitsbegriff, Eigentumsfragen, Recht und Gerechtigkeit  und Ausgrenzung zu beschäftigen.

Entstanden sind viele mutige Projekte, die die Schülerinnen und Schüler und ihren Blick auf Schule, Stadtraum und Gesellschaft zum Thema einer künstlerischen Aneignung machen. 

Im Rahmen des Kulturagenten- und des TuSch-Programms werden die künstlerischen Ergebnisse des letzten Jahres als Bühnen- und Kunstevent präsentiert. Künstlerinnen undKünstler unterschiedlicher Genres haben quer durch die Jahrgänge und über Fächerzugehörigkeiten hinweg mit den Schülerinnen und Schülern geforscht und gestaltet und nun wird in Ausstellung und Inszenierung gezeigt, was uns am Herzen liegt.

Konzept & Regie: Christopher Weiß, Kai Fischer (Performancekollektiv: „die AZUBIS“)

Koordination und Ausstellungskonzeption: Kulturgruppe der Schule

Bühnenbild: Kunstkurs Jg. 12, Anne Jacobs, Gesine Lenz (LICHTHOF-Theater)

Licht und Ton: Sönke C. Herm (LICHTHOF-Theater)

 

Aufführungstermin: 06.07.2015, 19.00 Uhr, Abendkasse ab 18.30 Uhr, Karten für 3,00 Euro und 1,50 Euro, ermäßigt

Schülervorstellung: 07.07.2015, 10.00 Uhr (Eintritt frei)

Ein Projekt im Rahmen des Modellprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen" unterstützt durch den TuSchpartner der Stadtteilschule Bahrenfeld, das LICHTHOF-Theater und Nielsen Construction.


Stadtteilschule Bahrenfeld
Regerstraße 21
22761 Hamburg

Kontakt

  • Landesbüro Hamburg "Kulturagenten für kreative Schulen"
  • conecco gUG Kultur, Entwicklung und Management
  • Burkhart Siedhoff
  • Stresemannstraße 29
  • 22769 Hamburg
Tel
040 / 72 00 444-51
Email