Grätzel-Zellen für die Kunst?

09.10.2017–13.10.2017, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Bereits zum zweiten Mal ist der Berliner Künstler Franz John zu Gast in der Gesamtschule Wulfen in Dorsten. Denn er kennt sich nicht nur in der bildenden Kunst aus, sondern er bringt auch in den Naturwissenschaften sein ganz besonderes Expertenwissen mit ein. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit Grätzel-Zellen. Aus diesen Zellen, die mit wenigen Mitteln selbst gebaut werden können, kann aus Pflanzensaft tatsächlich Energie und letztendlich elektrischer Strom gewonnen werden. Eine äußerst umweltfreundliche Alternative zu allen anderen existierenden Energielieferanten. Nicht genug damit, denn der Chemiekurs und der Kunstkurs aus der 9. Jahrgangsstufe lassen sich kreativ auf die Grätzel-Zellen ein. In der Projektwoche entstehen großformatige Bilder zu der Musik von Mussorgsky und dreidimensionale Lichtobjekte aus Leuchtdraht, die natürlich mit der eigens gewonnenen Energiequelle zum Leuchten gebracht werden. Geplant ist außerdem, ein auffälliges Lichtobjekt am Schulturm zu installieren. Die Ergebnispräsentation ist am Freitag, 13.10.17 in der Gesamtschule Wulfen und beim Tag der offenen Tür im November 2017.

 

Infos: Ariane Schön, 0170 - 203 90 78




Gesamtschule Wulfen Dorsten

Wulfener Markt 2

46268 Dorsten

 

Kontakt

  • Transferprojekt "Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen"

  • Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.
  • Bianca Fischer, Leitung
  • Küppelstein 34
  • 42857 Remscheid
Tel
02191 / 794-254
Fax
02191 / 794-389
Email