Stadtteilschule Am See

Die Schule am See im Norden Hamburgs im Stadtteil Steilshoop mit ca. 70 Lehrerinnen und Lehrern und ca. 650 Schülerinnen und Schülern gliedert sich in eine Grundstufe mit Vorschule, eine Sekundarstufe und eine Oberstufe. Eine Kooperation in der Oberstufe mit der Winterhuder Reformschule ist angebahnt. Momentan ist die Sek.I der Schule am See übergangsweise räumlich getrennt (ca. 500 Meter) von der Grundschule/Vorschule im Bildungszentrum untergebracht.

Die Schule am See fördert und fordert die individuellen Fähigkeiten und Talente ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie lernen gemeinsam und werden entsprechend ihrer persönlichen Fähigkeiten und Begabungen zum jeweils bestmöglichen Schulabschluss geführt: Haupt- oder Realabschluss bzw. Übergang auf die gymnasiale Oberstufe. Dabei wird diese individuelle Förderung der Lernerfolge aller Schülerinnen und Schüler durch ein besonderes Lernkonzept und die soziale Einbindung vor allem der Schülerinnen und Schüler in das Schulleben erreicht. Seit 2012 ist das Leitbild der Schule durch das Motto: „Freundliche Schule“ für den Umgang untereinander (Lehrer, Schüler, Eltern und Gäste) ergänzt worden. Ferner finden an der Schule am See schulinterne Fortbildungen für Lehrer statt.

Nach dem Schulleitungswechsel im Sommer 2012 (neuer Schulleiter: Herr Scheuerer) stehen Umbau und Neubau der Stadtteilschule auf der Agenda. Mittlerweile ist die Entscheidung über den langersehnten Schulneubau gefallen – die Schule soll wieder auf einem Grundstück zusammengeführt werden. Die Schulgemeinde (Kollegium, Eltern und Schüler) kann aktiv den Planungsprozess mitgestalten. Die vornehmliche Aufgabe aller Beteiligten wird es sein, diese Übergangssituation so zu gestalten, dass gewährleistet ist, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre schulischen Ziele erreichen. Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ kann bei diesem Prozess unterstützend und begleitend tätig sein, um in der Zusammenarbeit mit  den Schülerinnen und Schülern und den Lehrern Projekte der kulturellen Bildung umzusetzen.

In der Sekundarstufe sind Profiltage Jahrgang 9 und 10 eingeführt worden (Forschungsprofil, Kreativprofil und Praxisprofil). Insbesondere im Rahmen des Kreativprofils (9. und 10.Klasse) werden verbindlich im Jahrgang 9 ein Theaterprojekt, im Jahrgang 10 ein Medienprojekt stattfinden. Die jeweiligen Ergebnisse werden in der Schule oder an außerschulischen Standpunkten zur Aufführung/Präsentation kommen. Im Schuljahr 2011/2012 fand im Kreativprofil 9 das Theaterprojekt unter der Choreografie von Yolanda Gutierrez statt, das Foto gibt einen Eindruck der Aufführung im Theatersaal des Bildungszentrums wieder.

Der im Dezember 2012 entwickelte Kulturfahrplan der Schule am See beinhaltet u.a. die Leitziele: Profilentwicklung Kunst und Kultur, Steigerung der Teilhabe aller Schülerinnen und Schüler an kultureller Bildung, Wertschätzung von Kunst und Kultur an der Schule, Partizipation, Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen und die Vernetzung im Stadtteil.

Die Kulturbeauftragte der Schule am See ist Susanne Olbrich. Unsere Kulturagentin ist Dr. Kathrin Langenohl.

Kontakt

  • Landesbüro Hamburg "Kulturagenten für kreative Schulen"
  • conecco gUG Kultur, Entwicklung und Management
  • Burkhart Siedhoff
  • Stresemannstraße 29
  • 22769 Hamburg
Tel
040 / 72 00 444-51
Email