Gretel-Bergmann-Schule

Die Gretel- Bergmann- Schule ist eine große Stadtteilschule und liegt im Südosten von Hamburg, im multikulturell geprägten Stadtteil Allermöhe. Die Schule wird aktuell von etwa 1200 Schülerinnen und Schülern besucht und hat ein circa 130 Personen umfassendes Kollegium, bestehend aus verschiedenen Lehrkräften, Sonder- und Sozialpädagogen. Die Gretel- Bergmann- Schule hat das Profil „Sportbetonte Schule“ und arbeitet im Bereich der Berufsorientierung sehr eng mit verschiedenen Zweigen der Wirtschaft zusammen. Des Weiteren wird derzeit intensiv an einer Schärfung und Ausweitung des kulturellen Profils gearbeitet. Insbesondere werden hierbei die künstlerischen Fächer angesprochen, deren Arbeit noch stärker vernetzt werden soll. Es sollen mehr Möglichkeiten der Präsentation entwickelt werden, professionelle Künstler sollen für Projekte und Workshops an die Schule geholt werden und Schüler sollen mit ihren Arbeitsergebnissen aus dem abgeschlossenen Raum einer Schule hinaus in den Stadtteil wirken können. Es soll ein kreativer und offener Umgang mit verschiedenen Formen von Kunst und Kultur erzeugt und gelebt werden, der es den Schülern ermöglicht, sich positiv mit ihrer Schule zu identifizieren. Kulturell betreut wird die Schule von der Kulturagentin Eva Maria Stüting und dem Kulturbeauftragten Martin Rischer.

Kontakt

  • Landesbüro Hamburg "Kulturagenten für kreative Schulen"
  • conecco gUG Kultur, Entwicklung und Management
  • Burkhart Siedhoff
  • Stresemannstraße 29
  • 22769 Hamburg
Tel
040 / 72 00 444-51
Email