Willy-Brandt-Gesamtschule, Übach-Palenberg

Unsere Schülerschaft setzt sich aus 437 Schülerinnen und 419 Schülern von der 5. bis zur 13. Klasse zusammen. Sie werden von 41 Lehrerinnen und 18 Lehrern unterrichtet.

Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die individuelle Förderung verbunden mit einer intensiven Beratungsarbeit. Besonders erwähnt sein sollte in diesem Zusammenhang das Methoden-, Team- und Kommunikationstraining. Die Weiterentwicklung der Sozialkompetenzen stellen das Fundament für das miteinander und voneinander Lernen dar.

Wichtige Schwerpunkte wie die Gesundheitsförderung, Berufsorientierung und die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an der pädagogischen Arbeit durch eine aktive Schülervertretung und Programme wie „Schüler helfen Schülern“ zeichnen unsere Schule aus.

Bedingt durch die ländliche Lage der Region ist das kulturelle Angebot in unserer Stadt klein und spezifisch. Die Willy-Brandt-Gesamtschule hat sich zum Ziel gesetzt, eine „Kulturschule auf dem Land“ zu entwickeln, aufgebaut aus den vier Säulen Tanz, Musik, Theater, Kunst. Die Schülerinnen und Schüler sollen von der 5. Klasse bis zur 13. Klasse kulturelle Angebote wahrnehmen können. Ein Kulturpass bescheinigt am Ende der Schullaufbahn ihr Engagement. Unterstützt wird dieser Aufbau durch die „Bauleiterinnen“ und Kulturbeauftragten Linda Killen, Nadine Nguyen und Carla Springer sowie durch die Kooperation mit dem Künstlerforum Schloss Zweibrüggen in Übach-Palenberg und dem soziokulturellen Zentrum „Klösterchen“ in Herzogenrath. Unsere Kulturagentin ist Katrin Eickholt.

Alle Projekte aus der Transfer- und Modellphase

Ein Elefant für den Kaiser
Mensch in der Berufswelt

Kontakt

  • Transferprojekt "Kulturagenten für kreative Schulen Nordrhein-Westfalen"

  • Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.
  • Bianca Fischer, Leitung
  • Küppelstein 34
  • 42857 Remscheid
Tel
02191 / 794-254
Fax
02191 / 794-389
Email