Staatliche Regelschule Wormstedt

Wormstedt befindet sich im nordöstlichsten Teil des Weimarer Landes, inmitten der Gemeinde Saaleplatte zwischen Ilm und Saale.

Die Glockenstadt Apolda liegt 6 km, Weimar fast 30 km sowie Jena ca. 20km entfernt. Da unsere Schule am Ortsausgang liegt, haben wir von der Westseite des Gebäudes ebenso sowie vom Schulhof einen weiten, unverbauten Blick ins Weimarer Land. Bänke, eine Sitzgruppe und viel Grün laden zum Verweilen ein.

Unser Schulgebäude wurde 1988 neu erbaut, in typischer H-Form der Plattenbauweise errichtet und hat 3 Geschosse. Stück für Stück wurden in den letzten Jahren umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Die Schule verfügt über einen Lichthof, der bei schlechtem Wetter zur Pausengestaltung genutzt wird. Begünstigt durch unser Gesundheitskonzept entstand ein Schülercafé, dieses versorgt die Schüler in den Pausen mit Kleinigkeiten und hat entsprechende Ausstattung für den GU (Backen/Kochen). Neu sind seit 2008 der Leseraum und ein Fitnessraum. Wir haben einen Theaterraum und eine große Mensa.

Wir sind eine kleine Landschule mit Ganztagsschulangeboten. Zu uns kommen ca. 170 Kinder und Jugendliche aus mehr als zehn Orten. Eine vertrauensvolle familiäre Atmosphäre ist unser Vorzug. Jede Schülerin und jeder Schüler ist bei uns willkommen. Wir eröffnen jedem die Möglichkeit, sich auf das Leben vorzubereiten und einen erfolgreichen Schulabschluss zu erreichen.

Dazu haben wir uns ein Leitbild gegeben, in dem wir von jedem fordern, was er leisten kann und legen Wert auf eine solide Grundbildung sowie die Einhaltung von gesellschaftlich notwendigen Werten und Normen. Wir wollen, dass jeder Schüler seine Stärken erkennt und zum Tragen bringt sowie seine Schwächen beseitigt. Weiterhin wollen wir durch Methodenvielfalt und durch innere Differenzierung die Unterrichtsqualität verändern, damit die Eigenverantwortung der Schüler beim Lernen wächst. Wir wollen mit Schülern und Eltern, der Grundschule sowie unseren Kooperations- und außerschulischen Partnern zusammenarbeiten, um den Unterricht lebens- und praxisnah zu gestalten. So wollen wir das Image unserer Schule stärken und stabilisieren. Wir wollen unsere Schule zu einem Lern- und Arbeitsort gestalten, an dem sich Schüler und Lehrer wohlfühlen, einbringen und ihre Interessen und Neigungen im Rahmen des künstlerischen Profils, der Wahlpflichtangebote und der Schuljugendarbeit entfalten können.

Das Siegel „Berufswahlfreundliche Schule“ trägt unsere Schule, da uns die Berufsorientierung für unsere Schüler besonders wichtig ist. Die Eigenwerbung der Regelschule Wormstedt zu erhöhen und uns als kleine Regelschule durch verstärkte Zusammenarbeit mit der Grundschule ins Gespräch zu bringen, um unseren Bestand zu sichern, ist für uns eine wichtige Aufgabe in der Zukunft.

Selbstständigkeit im Lernprozess unserer Schüler durch Stärkung der Methodenkompetenz von Schülern und Lehrern stehen im Fokus. Dazu wurde an unserer Schule auch das Konzept des ständigen Projektunterrichtes in den Klassen 5 und 6 eingeführt.

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ soll uns in den nächsten drei Jahren auf einem kulturellen Weg begleiten.

Alle Projekte aus der Transfer- und Modellphase

Forschen auf den Spuren von Gutenberg

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
  • Katja Nicke, Leitung
  • Anger 10
  • 99084 Erfurt