Friedrich-Adolf-Richter-Schule, Freie Gemeinschaftsschule der AWO Rudolstadt

Die Friedrich-Adolf-Richter-Schule in Rudolstadt wurde vor sieben Jahren aus einer Elterninitiative heraus gegründet. Sie entwickelte sich von Jahr zu Jahr inhaltlich als auch baulich in großen Schritten. Im letzten Schuljahr 2015/16 wurden an der Gemeinschaftsschule 148 Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5 bis 11S im Ganztagskonzept auf ihren angestrebten Abschluss – Haupt-, Realschulabschluss und Abitur – vorbereitet.

Am Nachmittag nutzen die Schülerinnen und Schüler die vielfältigen kreativen Freizeitangebote auf dem 24000 qm großen Schulgelände, zum Beispiel Imkern, Tanz, Holzwerkstatt, Künstlerisches Gestalten, Sport, Bogenschießen, Deutsch- und Matheförderung, Schülerfirma, Schülerzeitung und Theater.

Die Schule versteht sich als lernende Schule und setzt sich aktiv mit den sich verändernden Ansprüchen an die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler auseinander. Ab dem Schuljahr 2017/18 soll die Gemeinschaftsschule – vorbehaltlich der Genehmigung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport – um eine Primarstufe (Klassen 1-4) erweitert werden.

Auf eine gute Zusammenarbeit wird an der Schule wert gelegt und die Schülerinnen und Schüler sowie die Elternhäuser werden aktiv in die Schulentwicklung einbezogen. Mit dem Grundwissen, dass Bildungswege verschieden sind in Tempo, Intensität und Anspruch und dass sie nicht immer geradlinig verlaufen, ist man an der Friedrich-Adolf-Richter-Schule der Meinung, dass man Kinder auf ihrem Weg mit Wertschätzung begleiten, ermutigen und herausfordern sollte.

Die Lehrerinnen und Lehrer unterrichten nicht nur Fächer, sondern vor allem unterrichten sie Menschen.

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
  • Katja Nicke, Leitung
  • Anger 10
  • 99084 Erfurt