Gemeinschaftsschule Menteroda

Die Gemeinschaftsschule Menteroda befindet sich im ländlichen Raum Nordthüringens und ist bereits seit 2011 teilnehmende Schule am Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“.

Während der vergangenen Jahre hat sich die ehemalige Regelschule kreativ bemüht, den Prozess der Schulentwicklung voranzutreiben. Die konzeptionelle und praktische Arbeit führte schließlich dazu, dass sie in dem Schuljahr 2016/2017 den Status einer Thüringer Gemeinschaftsschule erwarb. Dieser Neuanfang ist mit dem programmatischen Titel „Alles fließt“ verbunden und gipfelt in einer für alle Schüler*innen stattfindenden Projektwoche mit anschließender Präsentation und Öffnung der Schule für die interessierte Öffentlichkeit.
Im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ wird die kulturelle Bildung an der Schule in den Bereichen Musik, Literatur, Theater und Bildende Kunst weiter nachhaltig gefördert. Durch stete Impulse von außen wird dabei zu einer vertieften Auseinandersetzung mit freigewählten Inhalten anregt.
In der Gemeinschaftsschule Menteroda  hat es Tradition, dass durch Befragungen aller Schüler*innen deren Wünsche und Ideen unmittelbar in die Findung der zu planenden Projekte aufgenommen werden. Zusammen mit den gewonnenen Kulturpartnern können so vielfältige Möglichkeiten geschaffen werden, sich über die Schule hinaus mit unmittelbaren Lebenswelt der Schüler*innen ästhetisch auseinanderzusetzen.

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
  • Katja Nicke, Leitung
  • Anger 10
  • 99084 Erfurt