Montessorischule Jena – Staatliche Gemeinschaftsschule

„Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der Gleiche wie der, auf dem die Starken sich vervollkommnen.“ (Maria Montessori)

Seit dem 1.August 2011 bereichert unsere neu gegründete Gemeinschaftsschule die Jenaer Schullandschaft. Der Weg zu einer Schule, die sich ganz den Bildungsidealen von Maria Montessori verschrieben hat und an der Kinder und Jugendliche von der 1.- 12. Klasse lernen können, war lang und voller „Übergänge“. Mit unserer Schulart wird die Gliedrigkeit des Schulsystems überwunden und Kinder werden nicht mehr frühzeitig nach Leistung selektiert – sondern lernen im Klassenverband bis Klasse 8 gemeinsam. Erst dann werden Schullaufbahnempfehlungen ausgesprochen. In unserer Gemeinschaftsschule sind alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur möglich. Die Integration behinderter Kinder und Jugendlichen ist dabei selbstverständlich.


Wie wird hier gelernt?

- Individuell und ganzheitlich
- Im Primarbereich in altersgemischten Gruppen
- Zunehmend in altersgemischten Kursen
- Mit viel Bewegung
- im gelenkten Unterricht- In offenen Lernformen- Mit hohen praktischen Anteilen
- In Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

 

Leistungsrückmeldungen durch:

- Ziffernnoten
- Verbale Einschätzungen
- Lernentwicklungsgespräche
- Matritzen zum individuellen Leistungsprofil
- Kompetenzraster / Pensenbuch
- Portfolio
- Kompetenztests
- Prüfungen

 

Durch unsere Beteiligung am Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ wollen wir einen wichtigen Beitrag zur weiteren Profilierung unserer Schule leisten. Es geht dabei darum, möglichtst viele Kinder und Jugendliche nachhaltig für Kunst und Kultur zu begeistern und Neugier für Künste aller Art zu wecken. Für die Umsetzung der Programminhalte wurde in diesem Schuljahr begonnen, ein Kulturfahrplan zu erarbeiten. Bestandteil dieses Kulturfahrplanes ist die „Kulturzeit“. Die „Kulturzeit“ umfasst ein mehrjähriges Stufenprogramm, in dem jeweils die Jahrgänge 7 – 10 eingebunden sind. Dabei beginnen die 7.Klassen mit künstlerischen Workshops und Exkursionen, um die Jenaer Kulturinstitutionen innerhalb eines Kalenderjahres besser kennenzulernen. So entsteht die Basis für eine jahrelange Verstetigung der Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur und stellt eine Inspirationsquelle für Schülerinnen und Schüler dar, um in einem eigenen Kulturprojekt der 8.Klasse (Schuljahr 2013/14) mit neuen kreativen Ideen anzuknüpfen. Die inhaltlichen Schwerpunkte hierzu werden im Team 8 in Verbindung mit Schülern, Eltern, Schulleitung, dem Kulturbeauftragten unserer Schule Uwe Förster und unserer überaus engagierten Kulturagentin Sandra Werner erarbeitet.

Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Thüringen"
  • Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.
  • Katja Nicke, Leitung
  • Anger 10
  • 99084 Erfurt