KAP Klub

16. Januar 2018 | Hamburg
KAP Klub

Das regelmäßige Netzwerktreffen im Hamburger Kulturagentenprogramm:

Der KAP Klub
Ein Ort für Input und Output - Wir nennen es Arbeit*

 

Schon seit April 2017 gibt es im Kulturagentenprogramm Hamburg den KAP Klub, das regelmäßig stattfindende Netzwerktreffen, zu dem Schulleitungen, Lehrer*innen und Künstler*innen eingeladen sind. Der KAP Klub befördert den programminternen Diskurs, den Transfer von Wissen und Erfahrungen und die Vernetzung. Der Präsentation von Arbeitsergebnissen, Ein- und Ausblicken im Programm und dem fachlichen Austausch zu eigenen Fragestellungen wird eine Plattform gegeben. Menschen, Themen und Talente werden miteinander in Kontakt gebracht, Inspiration gesät und Potenziale erkennbar gemacht.

Der KAP Klub ist ein künstlerisch formatierter Rahmen mit einem jeweils übergreifenden thema­tischen Schwerpunkt. Hier gibt es innovative Inputs zu methodi­schen Ansätzen in der kulturellen Bildung. Zu jedem Termin stellen Künstler*innen aus dem Kulturagentenprogramm Projekte vor, die als beispielhaft für die Merkmale von Kulturagenten-Projekten gelten dürfen.

Bisher haben wir in Hamburg fünf KAP Klubs zu folgenden Themen veranstaltet:

#1 Inszenierungen von diversen Realitäten und Wahrnehmungen

#2 Urban Culture – Transkulturelle Projektarbeit

#3 Transformationen: Orte schaffen

#4 Self-Empowerment über körperliche Erfahrung

#5 Guerilla Marketing

Die Teilnehmer*innen werden an wechselnde Kunstorte eingeladen, die eine Rolle in den Kulturagenten-Projekten spielen oder spielen könnten, und die den Besucher*innen ohne diese Veranstaltung nicht so ohne weiteres offen stehen.

* Der Titel des Formats nimmt Bezug auf die von Holm Friebe und Sascha Lobo in ihrem gleichnamigen Essay angestellten Überlegungen zu Gelingensbedingungen einer Arbeit, die weitgehend in Projektform realisiert wird. Entscheidend sind die drei Faktoren: Aufmerksamkeit, Respekt und Vernetzung – drei Faktoren, die auch die Kulturagent*innen als essentielle Bedingungen für das Gelingen in der Schul-Kultur-Kooperation identifiziert haben.


Kontakt

  • Landesbüro Hamburg "Kulturagenten für kreative Schulen"
  • conecco gUG Kultur, Entwicklung und Management
  • Burkhart Siedhoff
  • Stresemannstraße 29
  • 22769 Hamburg
Tel
040 / 72 00 444-51
Email