Schülerischer Beitrag für Veranstaltung der DeGeDe (Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V.) am 14.11.2017

16. Oktober 2017 | Berlin
© Fabian Schnedler

Am 14.11.2017 werden Schülerinnen und Schüler* der 9. Klasse der Refik-Veseli-Schule auf der Veranstaltung der DeGeDe (Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e. V.) in der Heinrich Böll Stiftung vier Workshops mit einer Übung des "Theater der Unterdückten" von Augusto Boal anleiten.
Wärend des Kongresses werden sie jeweils zu Beginn der Workshopsequenzen mit den Teilnehmenden des Kongresses eine Übung einstudieren, später im Plenum werden die Teilnehmenden diese Übungen gemeinsam präsentieren und durch die Schülerinnen und Schüler darin angeleitet.

Ausgehend von der Produktion VOIDS.MuseumVerLernen, die im Frühjahr 2017 im Jüdischen Museum Berlin stattfand, entwickelt die Regisseurin und Schauspielerin Anja Scheffer gemeinsam mit 4-6 Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse die Sequenzen für den Kongress. Wir freuen uns sehr, dass die Böll-Stiftung uns eingeladen hat mit den Teilnehmenden zu arbeiten.


* Eine Anmerkung zur Schreibweise
: Es bestehen heute viele Möglichkeiten der Indikation von Geschlechtervielfalt in der Schriftsprache. Die Autorin des vorliegenden Textes bevorzugt die Verwendung des „*“, das gerade durch die Unterbrechung von Substantiven performative Hinweise auf real existierende Geschlechtervarianz jenseits von Männlichkeiten und Weiblichkeiten produziert. Die "Erschwerung" der Lektüre durch diese Unterbrechungen ist daher intendiert – wie in der kulturellen Bildung geht es auch an dieser Stelle nicht immer zwangsläufig darum, möglichst "einfach" und "freundlich" zu agieren. Da diese Option in der gängigen Schreibweise der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung nicht gegeben ist, möchten die Autorin diesen Absatz als Fussnote einsetzen, um ihre Selbstverständnis zu unterstreichen.


Kontakt

  • Landesstelle "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin"
  • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS), Regionalstelle Berlin
  • Manuela Kämmerer (Programmleitung) Christine Florack (Programmleitung)
  • Tempelhofer Ufer 11
  • 10963 Berlin
Tel
030 / 25 76 76 -609 // -604
Email